Sortenempfehlung für den Obstbau im Hausgarten

Sortenempfehlung für den Obstbau im Hausgarten
Kernobst

Äpfel, Sorten mit hoher Schorftoleranz
Sorte
Reifezeit
Eigenschaften
Retina
Anfang August
Früchte mittelgroß, kugelig bis länglich, flächig rot, aromatischer, säuerlich süßer Geschmack, saftig, nur kurz lagerfähig
Gerlinde
Anfang/Mitte August
Elstar-Abkömmling (sehr guter Geschmack), Frucht klein.mittel
Reglindis
Mitte August
Früchte kleine bis mittelgroß, hellrot gemasert, kegelförmig, sehr guter Geschmack, knackig, saftig, werden schnell weich
Resi
Mitte August
süß-säuerlich, klein-mittelgroß
Rubinola
Ende August
fein säuerlich, guter Geschmack, etwas sparriger Wuchs
Topaz
Mitte September
Früchte mittelgroß, kugelig, flächig rot, gut lagerfähig, sehr gutes Aroma, etwas anfällig für Mehlige Blattlaus
Florina
Ende September
Früchte mittelgroß, orange- bis violettrot, variierende Fruchtform, gut lagerfähig und haltbar, Geschmack süß, etwas „parfümiert“
Florina
Mitte September
mittlerer Geschmach, beduftet, wenig Säure
Goldrush
Anfang Oktober
Früchte mittelgroß, kegelförmig, grüngelb mit leicht rötlichem Hauch, gut lagerfähig und haltbar, Geschmack würzig, feinsäuerlich
Die Dresdener Re-Sorten wie Retina, Reglindis, Resi etc. sind schorfresistent, viele von Ihnen sind such sehr robust gegen Mehltau (Weiter Re-Sorten im HAbndel: Remo, Relinda, Rebella, Reanda, Renora).
Weitere, für den Garten geeignete robuste Sorten: Discovery, Gerlinde, Resi, Alkmene, Berlepsch, Goldparmäne, Boskoop, Kaiser Wilhelm, Roter Eiserapfel, Glockenapfel, Gravensteiner, Jakob Fischer, Landsberger Renette, Oldenburg, Schafsnase; Mostäpfel: Remo, Reanda, Relinda, Wöbers Rambour, Hilde

Unterlagen:
Standortempfohlene UnterlageWuchsstärke
leichter, trockener Boden
M 111, M 4
stark
mittlerer bis guter Boden
M 9
mittel
Halb- und Hochstamm
Sämling, A 2, M 11,
sehr stark

Birnen
Sorte
Reifezeit
Eigenschaften
Bunte Juli
Mitte Juli
Robuste Sommerbirne
Clapps Liebling
August
spätblühend, sehr robust
Harrow Sweet
Anfang Sept.
Widerstandsfähige Herbstbirne mit süßem Aroma
Alex. Lucas
Ende Sept.
Lagerbirne, hohen Fruchtansatz ab Juni reduzieren
Vereinsdechant
Anfang Oktober
Lagerbirne mit gutem Aroma
Weitere Sorten: Williams Christ, Conference, Concorde

Unterlagen:
Standortempfohlene UnterlageWuchsstärke
leichter, trockener Boden, pH >7
Quitte A, BA 29
stark
mittlerer bis guter Boden, pH <7,5
Quitte Adams
mittel
guter tiefgründiger Boden, pH <7
Quitte C für kalkhaltige Böden ungeeignet)
schwach
Halb- und Hochstamm
Sämling, BA 29
sehr stark

Steinobst

Süßkirschen, selbstfruchtbare Sorten
Sorte
Reifezeit
Eigenschaften
Meckenheimer
Frühe
Anfang Juni
Früchte mittelgroß, mittlere Platzanfälligkeit, langer Stiel, robust, bleibt aber aufgrund der frühen Erntezeit madenfrei!
Burlat
Anfang/Mitte Juni
etwas platzanfällig, bleibt aber aufgrund der frühen Erntezeit madenfrei!
Celeste
Anfang/Mitte Juni
selbstfruchtbar, bleibt aber aufgrund der frühen Erntezeit madenfrei!
Merchant
Mitte Juni
dunkelrot, mittlere Festigkeit, wenig platzempfindlich, guter Geschmack
Sunburst
Ende Juni
rot, mittlere Festigkeit, etwas platzempfindlich, süßes Aroma
Lapins
Anfang Juli
dunkelrot, mittlere Festigkeit, platz-, Fäulnisempfindlich, süßes Aroma
Sweetheart
Mitte Juli
Rot, feste Früchte, wenig platzempfindlich, guter Geschmack
Bemerkung zur Sortenauswahl: Werden mehr als 1 Baum gepflanzt, kann eine der oben genannten Sorten auch als Befruchter für weitere Sorten verwendet werden, wie z.B. Giorgia, St. Hardy Giant, Schneiders Späte Knorpel, Kordia und Regina

Sauerkirschen
SorteReifezeitEigenschaften
Morina
Ende Juni
robuste Sorte mit hohen Zucker- und Säurewerten
Gerema
Anf. Juli
schwachwachsende Sorte mit niedriger Säure, robuster als Schattenm.
Ung. Traubige
Mitte Juli
robuste Sorte mit sehr hohen Zucker- und Säurewerten
Prunus mahaleb:stark wachsend, für sandige, trockene Böden, gute Fruchtgröße - für Streuobst/Hochstamm
Maxma 14:mittelstark wachsend, für mittlere + bessere Böden - gut geeignet für kleinkronige Bäume im Garten
GiSelA 5:mittelschwach wachsend, für gute Böden - gut geeignet für kleinkronige Bäume im Garten

Aprikosen (Sorten nach Reifezeit)
Hauptsorten:Orangered, Goldrich, Hargrand, Bergeron, Tardif de Tain
Ergänzungssorten:Aurora-Early Blush: ca. 10 Tage vor Orangered, Harlayne: zum Saisonende, mittelgroß


Pfirsiche (Sorten nach Reifezeit)
gelbfleischig:
Starcrest, Royal Glory, Red Haven, (Red Top, Diamond Princess,) Augustsun
weißfleischig:
Anita, (Barbara,) Fidelia, (Red Wing,) Bénédicte, Glenna
rotfleischig:
Pêche de Vigne, Roter Weinbergspfirsich

Nektarinen (Sorten nach Reifezeit)
gelbfleischig:
Fantasia, (Nectared 4,) Supercrimson
weißfleischig:
Superqueen, Augustqueen

Unterlagen Pfirsiche und Nektarinen: Julior-Ferdor, St. Julien A, Citation

Zwetschen, Scharka tolerante, backfähige Sorten
SorteReifezeitEigenschaften
KatinkaMitte Julikleinfrüchtig, sehr gutes Aroma, reift über 1-2 Wochen
Cacaks SchöneAnfang Augustgroßfrüchtig, mittleres Aroma, Blaufärbung 2 Wochen vor Reife
TopkingMitte Augustkleinfrüchtig, sehr gutes Aroma, saftig, etwas Fäulnis anfällig
JojoEnde Augustgroßfrüchtig, gutes Aroma, stabile Frucht
ElenaAnf. Septembermittelgroße Frucht, gutes Aroma, Steinablösbarkeit mittel bis gut
Unterlagen Zwetschen:
Fereley-Jaspi:mittelstark für mittlere Böden, früher Ertragsbeginn, Wurzelschosser im Stammbereich
St. Julien A:mittelstark, für mittlere Böden, mäßige Wurzelschosserbildung, bes. für kleinfrüchtige Sorten
Weitere Unterlagen:
Myrobalane:sehr stark, für leichte, trockene Böden (und fruchtbare Sorten), später Ertrag
P.mar. GF8/1:sehr stark, für extrem leichte oder staunasse Böden
St. J. 655/2:mittelstark, für mittlere Böden, starke Wurzelschosserbildung, nur für großfrüchtige Sorten

Beerenobst
ErdbeereReifezeitEigenschaften
Darselectfrühgroßfrüchtig, ertragreich, fest, Aroma gut
Lambadamittelfrühmittelgroß, nicht ganz so fest, sehr guter Geschmack
Koronamittelgroßfrüchtig, robust, guter, Süße betonter Geschmack
Symphonyspätgroßfrüchtig, guter Ertrag, stabile Früchte
Everesteremontierendaromatische, mehrmals tragende Sorte
Rote JohannisbeereReifezeitEigenschaften
Jonker von Tetsfrühblüht sehr früh, anfällig für Verrieseln
Rolanmittelspäte Blüte, schwacher Wuchs, hoher Ertrag
Rovadaspätspäte Blüte, starker Wuchs, hoher Ertrag
Weiße JohannisbeereReifezeitEigenschaften
Weiße Versaillermittelsehr aromatische, anfällig für Verrieseln
Schwarze Johannisbeere
BonaMitte/Ende Junigroße Beeren, guter Geschmack, säurearm
TitaniaAnfang/Mitte Julirobuste Sorte
OmetaMitte Juligroße Beeren
StachelbeereReifezeitEigenschaften
RokulaMitte Junirote, mittelgroße Früchte, schwacher Wuchs
RexrotEnde Junirote, große Früchte, kräftiger Wuchs
CaptivatorAnfang/Mitte Julirotfrüchtig, mittelgroß, aber ohne Stacheln
InvictaAnfang Juligrüne, mittelgroße Früchte, hoher Ertrag
HimbeereReifezeitEigenschaften
ElidaAnfang Junimittelgroße, süß-aromatische hellrote Früchte
Glen AmpleMitte Junigroßfrüchtige, aromatische, stabile Früchte
Schönemann Typ MeyerEnde Junigroßfrüchtig, mit sehr gutem Geschmack
Autumn BlissMitte JuliHerbsthimbeere,Früchte am Neutrieb bis zum ersten Frost
BrombeereReifezeitEigenschaften
Loch NessAnfang Augustaromatische, dornlose Sorte, schwacher Wuchs, frosthart
NavahoAnfang Augustdornenlos, große Früchte mit gutem Geschmack, winterhart
JumboMitte Augustaromatisch, dornenlos, kräftiger Wuchs, weniger frosthart

Tipps zur Pflanzung und Pflege

Düngung
Obstbäume haben keinen hohen Bedarf an Nährstoffen. Zusätzliche Düngegaben bringen die Bäume leicht aus dem Gleichgewicht. Die Folge: übermäßiger Wuchs, geringer Fruchtansatz, große „morsche“ Früchte (ebenso stippige Äpfel). Auf gutem Boden ist in den ersten Jahren keine Düngung erforderlich.

Darüber hinaus reichen jährlich 3 l Kompost/qm Baumscheibe, im Frühjahr auf die Baumscheibe (Wurzelbereich) ausgestreut und leicht eingearbeitet.

Tipps zur Pflanzung:

  • Wässern: Wurzelballen über Nacht “Tränken”
  • Wurzelschnitt: beschädigte und überlange Wurzeln entfernen
  • evtl. Schutz vor Schermaus: Wurzelballen in Maschendraht
  • Wichtig: Veredlungsstelle 5-10 cm über dem Boden



Download: Sortenempfehlung Hausgarten 2013.pdfSortenempfehlung Hausgarten 2013.pdf



peter.hilsendegen@dlr.rlp.de     www.gartenakademie.rlp.de drucken