Bernkasteler Badstube

Die Badstube oder auch Bernkasteler Badstube ist mit nur 68 ha die kleinste Großlage im Weinbaugbiet Mosel.
Ihre Einzellagen, überwiegend im Steilhang, befinden sich ausschließlich rechtsseitig der Mosel auf dem Gebiet des Stadtteils Bernkastel. Damit ist die Badstube eine der wenigen Deutschen Großlagen, die sich nicht über mehrere Ortsgemeinden erstrecken.
In der Badstube nehmen mittelgründige Tonschieferverwitterungsböden mit unterschiedlichen Lehmanteilen und hohen Mineralgehalten einen großen Teil ein. Zum Teil findet man auch reine Tonschieferböden mit hohem Steingehalt.
Der Name stammt vermutlich aus dem Mittelalter, als noch heiße Quellen in Bernkastel als Bad und Erholungszentrum genutzt wurden.





     drucken