Apfelschorf


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Venturia inaequalis© DLR

Art:
Krankheiten

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Im Frühjahr schwarzgrün gefleckte Blätter, Flecken vergrößern sich und fließen zusammen. Die Cutikula unter den Flecken ist zerstört, löst sich ab. Blätter, die stark befallen sind sterben ab, dies kann bis zur Verkahlung der Bäume im Sommer führen. Eine Infektion wirkt sich negativ auf den Fruchtansatz aus. Schorf an Früchten äußert sich in grauen Flecken auf der Fruchthaut mit verkorkten Stellen und deformierten Früchte.

Biologie:
Die Infektion der Blätter hängt ab von der Blattfeuchte- dauer und der Termperatur, d.h. je höher die Temperatur (Optimum 17°C), desto kürzer kann die Blattbenetzung sein, damit eine Infektion stattfindet. Die Sporenreife findet von 0-25°C statt. Nach erfolgter Infektion dauert es ca. 20 Tage bis die Konidien sichtbar werden (Flecken) und von hieraus neue Blätter infiziert werden.
Überwinterung am Fallaub. Im März, zur Zeit der Blütenbildung Ascosporenausstoß und Infektion der Blätter, wobei der Pilz in die Epidermis wächst und die typischen Blatflecken verursacht. Auf den Blattflecken entstehen die Sommersporen, welche neue Blätter und Früchte infizieren. Der Pilz überwintert auf den abgefallenen Blättern.
Die Infektion der Blätter hängt ab von der Blattfeuchte- dauer und der Termperatur, d.h. je höher die Temperatur (Optimum 17°C), desto kürzer kann die Blattbenetzung sein, damit eine Infektion stattfindet. Die Sporenreife findet von 0-25°C statt. Nach erfolgter Infektion dauert es ca. 20 Tage bis die Konidien sichtbar werden (Flecken) und von hieraus neue Blätter infiziert werden.

Überwinterung am Fallaub. Im März, zur Zeit der Blütenbildung Ascosporenausstoß und Infektion der Blätter, wobei der Pilz in die Epidermis wächst und die typischen Blatflecken verursacht. Auf den Blattflecken entstehen die Sommersporen, welche neue Blätter und Früchte infizieren. Der Pilz überwintert auf den abgefallenen Blättern

Bekämpfung:
Schorfresistente Sorten anpflanzen.
Falllaub entfernen. Bei bekannter Gefährdung (Befall in den Vorjahren, ungünstige Witterung):
Pflanzenschutzmittel:
http://www.pflanzenschutz-hausgarten.de

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:





    www.Gartenakademie.rlp.de drucken