Himbeerblattgallmilbe


Wissenschaftl. Bezeichnung:

© DLR

Art:
Schädlinge

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Auf der Blattoberseite entstehen kleine oder größere, unregelmäßig geformte hellgrüne bis gelbliche Flecken. Auf der Unterseite ist an diesen Stellen der üblicherweise silbrige Haarfilz grau gefärbt oder er fehlt ganz. Stärker befallene Blätter kümmern.

Biologie:
Dieser Schaden, der oft für eine Viruserkrankung gehalten wird, entsteht durch die Saugtätigkeit winzig kleiner Gallmilben. Die Tiere überwintern unter Knospenschuppen. Im Frühjahr wandern sie auf die jungen Blätter, wo sie ihre Eier ablegen.

Bekämpfung:
Ein Bekämpfung der Himbeerblattgallmilbe ist normalerweise nicht erforderlich.
Pflanzenschutzmittel:
http://www.pflanzenschutz-hausgarten.de

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:





    www.Gartenakademie.rlp.de drucken