Rotspitzigkeit des Rasens

Schadbild

In feuchten Jahren bilden sich im Sommer und Herbst auf dem Rasen unregelmäßige Flecken unterschiedlicher Größe, in denen die Rasengräser kümmern und gelb werden. Bei genauer Betrachtung erkennt man, dass sich auf den geschädigten Grashalmen ein rosafarbener fädiger Belag befindet.

Ursache

Die Rotspitzigkeit wird durch einen feuchtigkeitsliebenden Pilz verursacht. Gut gepflegte Rasenflächen können zwar in feuchten Jahren von dem Pilz befallen werden, nachhaltige Schäden entstehen normalerweise jedoch nicht. Folgt auf niederschlagsreiches Wetter eine Trockenphase, verschwindet der Pilz von selbst.

Bekämpfung

Eine Bekämpfung der Rotspitzigkeit ist normalerweise nicht erforderlich. Werden schwachwüchsige und verdichtete Rasenflächen befallen, so sind alle Maßnahmen zur Optimierung der Wachstumsbedingungen zu ergreifen. Grundsätzlich sollte auch die Bewässerung überprüft werden: Besser in größeren Abständen (1-2 x in 14 Tagen), dafür aber durchdringend, als jeden Tag ein bißchen! Das Wässern sollte in den Morgenstunden erfolgen, da der Rasen dann schneller abtrocknet!



Interessante Homepage zum Thema Rasen:
http://www.rasengesellschaft.de/






    www.gartenakademie.rlp.de drucken nach oben